Niedrige, transparente Kosten

Jährliche Servicegebühr

0,79% bis 100.000€
0,49% ab 100.000€
des durchschnittlichen Anlagevolumens.
Laufende Kosten der Fonds pro Jahr: durchschnittlich 0,30%
Hinweis Die im Börsenhandel üblichen Spread-Kosten entfallen bei vaamo, da die ETFs zum offiziellen Tageskurs (Net Asset Value-NAV) gehandelt werden.

Die Kosten der Geldanlage zu minimieren, ist einer der wichtigsten Grundregeln und hat für uns höchste Priorität. Unser Serviceentgelt beeinhaltet neben unseren Leistungen sämtliche Kosten der Depotführung bei unserer Partnerbank.

Hinzu kommen Kosten Dritter:
Die produktinternen Kosten der Fonds betragen im Schnitt nur 0,3% pro Jahr, ein Bruchteil der bei aktiven Fonds üblichen 1,5 - 2% pro Jahr.

Bei vaamo werden die ETFs sowohl bei Kauf und Verkauf zum offiziellen Tageskurs (NAV) gehandelt. Die beim Börsenhandel üblichen Unterschiede zwischen An- und Verkaufskursen (Spreads) entfallen. Für diese Leistung stellt der Market Maker, über den die ETFs gehandelt werden, sogenannte Additional Trading Cost (ATC) in Höhe von durchschnittlich 0,15% in Rechnung.

Hinweis: Spread-Kosten oder ATCs fallen bei jedem Anbieter an – sie werden oft nur nicht so transparent dargestellt.


Keine Provisionen, keine versteckten Kosten

Eines der größten Probleme in der Finanzindustrie sind Provisionen, die die Produktanbieter (z.B. Fondsmanager) den Vermittlern und Beratern bezahlen. Darin liegt ein großer Interessenskonflikt: Berater haben einen hohen Anreiz, die Produkte zu empfehlen, die die höchste Provision bezahlen. Und eben nicht die, die für den Kunden am besten wären.

Unsere Garantie: Wir bekommen keine Provisionen oder Zuwendungen von Dritten. Unsere einzige Einnahme ist das jährliche Serviceentgelt. Dadurch ist sichergestellt, dass wir ausschließlich in Ihrem Interesse handeln.


Servicegebühr

Bild der Vorteile von vaamo

Professionelle, digitale Vermögensverwaltung ohne Mindestlaufzeit


image of support team
Wir beantworten Ihre Fragen gerne!
069 3807 6632
Mo-Fr 9-18 Uhr