Finanzierungsarten mit Erläuterung

Beweise zeigen, dass der Ursprung des Finanzwesens auch so alt ist wie das menschliche Leben auf dieser Erde. Das Wort Finanzen ist ursprünglich ein französisches Wort. Im 18. Jahrhundert wurde es von den Engländern als „Geldverwaltung“ übernommen. Finanzen ist die Verwaltung von Geldern oder Geldern und umfasst Aktivitäten wie Budgetierung, Kreditaufnahme, Prognose, Investitionen, Kreditaufnahme und Sparen. Mit anderen Worten, Finanzen ist das Studium des Fondsmanagements und des Prozesses, die erforderlichen Mittel zu beschaffen.

1. Fremdfinanzierung:

Grundsätzlich wird das Geld, das zur Aufrechterhaltung oder Führung des Unternehmens erworben wird, als Fremdfinanzierung bezeichnet. Die Fremdfinanzierung verleiht dem Kreditgeber keine Kontrolle über die Immobilie; der Kreditnehmer muss den Kapitalbetrag zusammen mit dem vereinbarten Zinssatz zurückzahlen. Der Zinssatz richtet sich in der Regel nach der Kredithöhe, der Laufzeit, dem Kreditzweck, der Art der konkreten Finanzierung und der Inflationsrate.

Kurzfristige Fremdfinanzierung:

Kredite, die in der Regel für einen Zeitraum von mehr als einem bis 180 Tagen benötigt werden, werden als kurzfristige Fremdfinanzierung bezeichnet. Diese Darlehen werden beantragt, um Finanzierungsengpässe und vorübergehenden oder gelegentlichen Bedarf zu decken. Kurzfristige Finanzierungen werden grundsätzlich für das Tagesgeschäft benötigt, wie beispielsweise die Zahlung von Mitarbeitergehältern oder die Beschaffung von Rohstoffen. Die Höhe der Aufnahme eines kurzfristigen Darlehens hängt hauptsächlich von den anderen Einnahmequellen für seine Rückzahlung ab. Kreditlinien von Unternehmenslieferanten sind die gängigsten Formen der kurzfristigen Fremdfinanzierung.

Andere Finanzierungsformen sind Handelskredite, Kreditkarten, Wechseldiskontierung, Überziehungskredite, Betriebsmittelkredite, Kleinkredite, kurzfristige Kredite von Privatkundenbanken und Kundenvorschüsse.

Mittelfristige Fremdfinanzierung:

Kredite, die in der Regel für einen Zeitraum von mehr als einhundertachtzig bis dreihundertfünfundsechzig Tagen benötigt werden, werden als mittelfristige Fremdfinanzierung bezeichnet. Die Verwendung der Mittel hängt hauptsächlich von der Art des Unternehmens ab. In der Regel zahlen Unternehmen den Kredit aus den Cashflow-Quellen der Unternehmen zurück. Unternehmen wählen diese Art der Finanzierung, um Ausrüstungen, Anlagegüter und dergleichen zu erwerben.

A veces, los propietarios de pequeñas empresas o las nuevas empresas utilizan la financiación de la deuda a medio plazo para cumplir con la rotación del fondo. Porque las nuevas empresas deben pagar de antemano a los proveedores por cada bien necesario, como la compra de equipos, maquinaria, inventarios y similares. La financiación mediante compra a plazos, el arrendamiento financiero, los créditos a medio plazo de los bancos comerciales y la emisión de bonos y obligaciones son algunos ejemplos de financiación de la deuda a medio plazo.

Financiación de la deuda a largo plazo:

Los préstamos que se necesitan generalmente para un período de más de trescientos sesenta y cinco días se denominan financiación de la deuda a largo plazo. Este tipo de financiación se necesita sobre todo para comprar instalaciones, terrenos, reestructurar oficinas o edificios, etc. para una empresa. La financiación a largo plazo tiene un mejor tipo de interés que la financiación a corto plazo. Esta financiación de la deuda suele tener una duración de reembolso de cinco, diez o veinte años.

Los préstamos para coches o para viviendas son dos ejemplos populares de financiación a largo plazo. La emisión de bonos/bonos, la emisión de acciones preferentes, la emisión de acciones de capital, los préstamos a largo plazo del gobierno, las instituciones de servicios financieros o los bancos de inversión, la financiación de riesgo o los fondos de los inversores, son otros ejemplos de financiación de la deuda a largo plazo.

2. Financiación mediante acciones:

La financiación mediante acciones es una forma clásica de obtener capital para las empresas mediante la emisión u oferta de acciones de la empresa. Esta es una de las principales diferencias entre la financiación de capital y la financiación de la deuda. Esta financiación se aplica generalmente para la financiación inicial de las empresas de nueva creación y los nuevos negocios. Las empresas más conocidas utilizan esta financiación para obtener capital adicional para la expansión de su negocio.

Die Eigenkapitalfinanzierung erfolgt in der Regel durch die Ausgabe oder das Angebot von Aktien der Gesellschaft. Grundsätzlich ist jede Aktie eine Einheit im Besitz dieses bestimmten Unternehmens. Zum Beispiel, wenn das Unternehmen öffentlichen Investoren 10.000 Aktien angeboten hat. Wenn ein Investor 1.000 Aktien dieses Unternehmens kauft, bedeutet dies, dass er 10 % des Unternehmens besitzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.